Type 6119
(formerly typ/4104)

Τοῦτό σοι δῶρον ἐξ ἡμῶν μικρὸν τῇ τρισολβίᾳ
τῇ βασιλίδι πενιχρὸν εὐγνωμοσύνης δεῖγμα
πολλῶν γὰρ ἀπολαύσας σου τῶν εὐεργετημάτων·
δῶρον προσάγω σοι βραχύ, τοῦτό σε δεξιοῦμαι·
ὅπερ καὶ δέξαι προσηνῶς ὑπὲρ λυχνίτας λίθους.
Ταῖς γὰρ ψυχαῖς ταῖς κατὰ σὲ ταῖς φιλόλογωτάταις
τὰ λογικὰ πονήματα κρείττονα καὶ μαργάρων·
καὶ τοίνυν ἐς λυκάβαντας ζήσαις ἀπειραρίθμους,
εὐγενεστάτη γυναικῶν ὀλβιοδωροτάτη.
Title(s) Constant. Manasses, Ad Irenam sebastocratorissam
Text source A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 368-369
Text status Text completely known
Editorial status Critical text
Genre(s)
Person(s)
Poet
Constantine Manasses (1130-1187) - PBW: Konstantinos/302/
Metre(s) Decapentasyllable
Subject(s)
Tag(s)
Critical Notes 8 ζήσαις ἀπειραρίθμους ] ὡς ἀειρεῖσθαι πλέον Miller
Translation(s) Dieses kleine, von uns stammende Geschenk dir, der dreimal seligen
Kaiserin, als dürftiges Zeichen der Erkenntlichkeit,
da ich nämlich viele deiner Wohltaten genießen darf.
Ein geringes Geschenk bringe ich dir dar, ich beschenke dich damit.
Dies nimm auch wohlwollend in Empfang, lieber als funkelnde Edelsteine!
Für die nach deinem Urteil äußerst wortliebenden Seelen nämlich
(sind) die Mühen des Wortes besser auch als Perlen.
Und nun mögest du unzählige Jahre leben,
am meisten wohlgeborene, am meisten glückspendende der Frauen.
Language: German
A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 368
Bibliography
Number of verses 9
Occurrence(s) [23796] (...)
VIENNA - Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) - phil. gr. 149 (f. 10r)
(9 verses)
Acknowledgements
Identification BEiÜ IV, Ö1
Permalink https://dbbe.ugent.be/types/6119
Last modified: 2020-01-30.