Type 3667
(formerly typ/1772)

Εἰδωλοποιῶν ἐμπαθῆ πᾶσαν θέαν
καὶ πάντα καιρὸν καταναλίσκων μάτην,
ψυχή, τὸ παρὸν ὀργανῶ σοι βιβλίον,
ᾧ τῶν ἑορτῶν ζωγραφῶ τὰς ἐμφάσεις,
φαιδρὸν καθιστῶν τῇ μετέξει τὸν βίον,
καὶ τοὺς τύπους τίθημι τοὺς τῶν ἁγίων
ἐξ ὧν ὁ πᾶς ἄνωθεν ἡγνίσθη χρόνος·
πρὸς γὰρ τὸν ἐσμὸν τῶν παθῶν δυσμάχων
ἐχρῆν τὸν ἐσμὸν συνδραμεῖν τῶν συμμάχων·
καίτοι γε κἂν εἷς τῶν τοσούτων ἦν τύπων
οὐκ ἂν πρὸς ἐχθρῶν συμπλοκὰς ὑπεστάλης·
πρὸς δ᾽ οὖν τὰ σὰ τραύματα καὶ τὰς σὰς νόσους
τὸ σύνθετον φάρμακον ἐκράθη τόδε.
Ταύτας δέ σοι τέτευχα τὰς ἔξω πτύχας,
εἰς ἄργυρον θεὶς καὶ χρυσὸν τοὺς μαργάρους,
ὡσὰν ἔχῃ κλεῖς εἴ τις ἐστί σοι θύρα
καὶ τοῦ πονηροῦ τὰς κλοπὰς ἀνατρέπῃ.
Χάριν δὲ σὴν ἔγραψα τοὺς θείους τύπους,
θερμοῦ πόθου χρώματα καθάπαξ χέας,
ὡσὰν μετ᾽ αὑτῶν ἐγγραφῇς τῶν ταγμάτων,
τούς δυσμενεῖς φυγοῦσα τῶν ἔργων τόμους.
Παλαιολόγος Ἄγγελος Δούκας τάδε
βασιλέως παῖς εὐσεβὴς καὶ δεσπότης
Δημήτριος τὴν κλῆσιν ἐκ Δημητρίου.
Text source A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 310-312
Text status Text completely known
Editorial status Critical text
Genre(s) Patron-related epigram
Metre(s) Dodecasyllable
Subject(s)
Tag(s)
Translation(s)
  • Da ich jeden von Leidenschaft erfüllten Anblick vergöttere
    und dadurch die ganze Zeit sinnlos verstreichen lasse,
    Seele, lasse ich dir das vorliegende Büchlein vorbereiten,
    in dem ich die Bilder der Feste malen lasse,
    wobei ich dein Leben durch die Teilnahme daran heiter machen lasse,
    und die Bilder der Heiligen einprägen lasse,
    durch welche die ganze frühere Zeit geheiligt wurde.
    Denn gegen den Schwarm der unbezwinglichen Leidenschaften
    musste der Schwarm der Mitstreiter sich vereinigen;
    und doch, auch wenn nur eines von so vielen Bildern vorhanden gewesen wäre,
    wärst du nicht vor dem Kampf gegen die Feinde zurückgeschreckt.
    Für deine Wunden nun und deine Krankheiten
    wurde diese zusammengesetzte Arznei gemischt.
    Die äußeren Buchdeckel ließ ich dir so einrichten,
    wobei ich die Perlen in Silber und Gold setzen ließ,
    als ob da ein Schloss wäre, wenn du eine Tür hättest,
    und diese die Diebstähle des Bösen abwände.
    Zu deiner Freude ließ ich die göttlichen Bilder zeichnen
    und die Farben meines heißen Wunsches ein für allemal darüber gießen,
    auf dass du dich in diese Scharen einschreiben lässt
    und den feindseligen Bänden der Werke entgehst.
    Palaiologos Angelos Doukas ließ dies schreiben,
    der fromme Sohn des Kaisers und Despot,
    Demetrios genannt nach Demetrios.
    Language
    German
    Source(s)
    A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 311
  • Da ich jede mit Leidenschaft behaftete Gestalt vergöttere
    und damit unnütz meine ganze Zeit vergeude,
    o meine Seele, versehe ich mit diesem Büchlein hier,
    in dem ich die Bilder der Feste male,
    um dir durch die Teilnahme daran das Leben heiter zu machen;
    ich stelle dir (als Hilfe) die Bilder der Heiligen hin,
    durch welche die ganze vergangene Zei geheiligt wurde,
    denn gegen den Schwärm der unbezwinglichen Leidenschaften
    müßte der Schwärm der Bundesgenossen mithelfen;
    - gleichwohl: wäre doch nur eines von diesen zahlreichen Bildern mit dir gewesen,
    so wärest du niemals im Kampf gegen die Feinde gewichen.
    Also für deine Wunden und deine Krankheiten
    wurde diese veilgestaltige Arznei gemischt.
    Ich habe dir auch diese Buchdeckel so eingerichtet,
    in Silber und in Gold die Perlen eingeschlossen,
    damit jegliche Tür ein Schloβ habe
    und die Diebstähle des Bösen verhindere.
    Deinetwegen habe ich die göttlichen Bilder gezeichnet
    und die Farben meines heiβen Wunsches darauf gegossen,
    auf daβ du dich unter diese hl. Scharen einschreiben läβt
    und der Eintragung in das verhängnisvolle Buch der (bösen) Werke entgehst.
    Palaiologos-Angelos-Doukas (schrieb) dies,
    frommer Kaisersohn und Despot,
    Demetrios nach dem (heiligen) Demetrios genannt.
    Language
    German
    Source(s)
    P. Joannou 1957, Das Menologion des Despoten Demetrios I. Palaiologos, Byzantinische Zeitschrift, 50, 307-309: 307-308
Bibliography
Number of verses 24
Occurrence(s) [19580] εἰδωλοποιῶν ἐμπαθῆ πᾶσ(αν) θέαν [1322-1340]
OXFORD - Bodleian Library - Gr. th. f. 1 [1322-1340] (f. 55v-56r)
(24 verses)
Acknowledgements
Contributor(s)
Identification
Permalink https://dbbe.ugent.be/types/3667
Last modified: 2020-01-07.